Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Fell- & Körperpflege für Katzen

Fellpflege bei Katzen: So geht’s richtig

Katzen sind spannende und liebenswerte Gefährten. Wer sich einen Stuben- oder Straßentiger zulegt, sollte jedoch nicht den damit verbundenen Aufwand unterschätzen. Dies gilt beispielsweise auch für die Katzenfellpflege. Denn das Fell erfüllt eine wichtige Funktion, schützt es den Organismus Ihres Vierbeiners doch vor Umwelteinflüssen. So hält ein gepflegtes Fell beispielsweise Parasiten fern, da sich diese in gebürsteten Katzenhaaren nicht sonderlich wohlfühlen. Zudem können Sie durch regelmäßige Fellpflege Hautveränderungen und -erkrankungen ebenso erkennen wie etwaigen Floh- oder Lausbefall.

Sanftes Bürsten für ein gepflegtes Katzenfell

Stubentiger sind für ihre Reinlichkeit bekannt. So ist auch die Fellpflege für Katzen ein überaus wichtiges Anliegen. Sie verbringen täglich viel Zeit damit, mithilfe ihrer Pfoten und ihrer Zunge ihr Fell sauber zu halten. Vor allem bei Langhaarkatzen mit flauschigerem Fell ist es jedoch erforderlich, dass Sie bei der Fellpflege aktiv mithelfen, da sich in den Haaren allerlei Fremdkörper wie Pflanzenteile verfangen können. Doch auch bei Katzen mit kürzerem Fell ist regelmäßiges Durchbürsten unerlässlich. Denn lose Härchen können bei Ihrem Vierbeiner zu Juckreiz und Verknotungen, nicht selten auch zu Schmerzen führen. Spezielle Bürsten, Kämme und spezielle Handschuhe sind nützliche Hilfsmittel für die Fellpflege bei Katzen.

Beim Bürsten sollten Sie darauf achten, dass das Pflegeutensil nicht ziept, da die Fellpflege für Ihren flauschigen Liebling dann zu einer schmerzvollen Prozedur wird. Und ist dies einmal der Fall gewesen, kann es durchaus sein, dass Ihr Haustier beim nächsten Bürsten widerspenstig reagiert. Damit Ihre Katze die Fellpflege als angenehm empfindet, sollte die verwendete Bürste eine massierende, wohltuende Wirkung haben. Übrigens: Im Frühling und Herbst, wenn es zum Fellwechsel kommt, sollten Sie Ihre Katze noch öfter bürsten. Verschiedene Produkte für eine sanfte und effektive Fellpflege finden Sie im Online-Shop von Fressnapf.

Ein wichtiger Faktor bei der Fellpflege: Die Ernährung

Als weiteres wichtiges Kriterium im Hinblick auf die Fellpflege bei Katzen gilt eine eiweißreiche Ernährung. Proteine sind nämlich ein Grundbaustein von Haut und Haar. Darüber hinaus sollte das Katzenfutter möglichst viele ungesättigte Fettsäuren enthalten. Lachspasteten und andere Fischgerichte enthalten diese Inhaltsstoffe in großer Menge und eignen sich so bestens für eine haut- und fellunterstützende Ernährung bei Katzen. Des Weiteren sollten Sie Ihrer Katze auch ausreichend Vitamine, Kupfer und Zink zuführen – notfalls über Futterzusätze. Achten Sie jedoch auf die richtige Dosierung, denn bei übermäßigem Verzehr können diese Stoffe zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bei Fressnapf finden Sie proteinreiches Katzenfutter und Futterzusätze, die der Katzenfellpflege zuträglich sind.

Baden sollten Sie Ihren flauschigen Vierbeiner übrigens nur dann, wenn das Fell extrem verschmutzt oder verfilzt ist. Im Allgemeinen hegen Katzen eine Abneigung gegenüber Wasser. Sofern Ihr Tier an Wasser gewöhnt ist – womöglich sogar von kleinauf –, spricht jedoch nichts gegen eine kleine Planscheinheit in der Badewanne.

Filter
Alle Filter zurücksetzen
Filter
Alle Filter zurücksetzen

Die Suche nach “” ergab 69 Treffer

  • 1
  • 2