Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Kleintierstreu & Nagerstreu im Fressnapf-Online-Shop

Kleintierstreu: saugfähiger Untergrund und Buddelmaterial

Kleintierstreu ist für die Haltung von Nagern oder Kaninchen unerlässlich. Das saugfähige Material dient als Bodengrund und Käfigeinstreu ebenso wie als Füllung für die Nagertoilette. Es bindet Urin und Feuchtigkeit und sorgt für Hygiene im Kleintierheim. Kleine Nager wie Hamster und Mäuse benutzen eine hohe Einstreu auch zum Buddeln und Verstecken. Die Auswahl an geeigneten Materialen ist groß: Verschiedene Kleintierstreu Varianten erhalten Sie von Herstellern wie JR Farm, Naturhof Schröder, Bunny, MulitFit, Chipsi und vielen mehr.

Welche Kleintierstreu eignet sich für mein Tier?

Einstreu für Kleintiere wird aus verschiedenen Stoffen hergestellt. Wichtig ist, dass die Streu aus organischem Material besteht und für die Tiere keine Gefahren birgt. Testen Sie am besten verschiedene Varianten: Sie werden schnell feststehen, welches Produkt bei Ihrem Kleintier gut ankommt.
 
  • Holzstreu: Weichholzspäne sind die gängigste Form der Kleintierstreu. Beachten Sie bei Sägespänen auf Nadelholzbasis, dass es zu Ausdünstungen von ätherischen Ölen kommen kann, die bei kleineren Tieren wie Hamstern manchmal durch den Staub eine Reizung der Atemwege auslösen.
  • Stroh-Streu: Diese gibt es als Granulat und in Pelletform. Strohpellets bestehen aus zerkleinerten und gepressten Strohfasern. Ein großer Vorteil ist ihre hohe Saugfähigkeit, wobei die einzelnen Pellets stark aufquellen können. Allerdings ist Stroh-Streu nur als Unterstreu geeignet und muss mit einer dicken Schicht (z. B. Stroh) gepolstert werden. Graben ist hier nicht möglich.
  • Hanfstreu ist zwar etwas holzig, hat aber sehr gute feuchtigkeitsbindende Eigenschaften und staubt kaum. Sie wird aus Abschabungen der Stämme von Nutzhanf hergestellt
  • Maisstreu eignet sich besonders gut als Streu für die Toilettenecke, sollte aber bei Kleinnagern nicht alleiniges Streumaterial sein: Sie ist ziemlich hart für winzige Nagerpfoten.
  • Papierflocken oder Zelluloseflocken: Als Zusatz in anderer Streu wie Strohpellets sind Papierflocken besonders für Mäuse und Hamster interessant, da sie den Untergrund stabilisieren: praktisch zum Buddeln von Gängen.
  • Leinen- oder Baumwollfasern: Leinenstreu ist staubarm, sie besteht aus den zerkleinerten Flachsstängeln. Beide Arten sind saugfähig und sehr weich.

Kann ich Katzenstreu als Kleintierstreu verwenden?

Vereinzelt gibt es Silikatstreu-Varianten, die für Katzen und Kleintiere deklariert sind. Solche Einstreu sollte jedoch sicherheitshalber nur in der Nagertoilette, nicht als Käfigeinstreu Verwendung finden.

Wie und wo entsorge ich Kleintierstreu?

Kleintierstreu auf Pflanzenbasis wie Holz, Stroh oder Papier ist im Gegensatz zu mineralischer Katzenstreu biologisch abbaubar. In die Biotonne dürfen aber lediglich unverschmutzte Streureste. Die festen Bestandteile der Exkremente, Köttel und Urinklumpen, sollten Sie nicht über den Biomüll, sondern über die Restmülltonne entsorgen. Eine Streuschaufel hilft während der Käfigreinigung beim Aussieben des Kots.

 
Filter

66 Ergebnis(se) gefunden

  • 1
  • 2